Tierkinesiologie

 

Die Tierkinesiologie ist eine Diagnose- und Therapietechnik, deren Hauptinstrument der „Muskeltest“ Auskunft über Störungsbereiche gibt. Die Informationen werden durch Spannungsveränderung im Testmuskel übermittelt.
Lokalisation und Ursache von Erkrankungen lassen sich so effizient und nicht invasiv klären. Spezifische Therapieansätze sind erstellbar und Heilungsverläufe kontrollierbar. Probleme des Bewegungsapparates, innere körperliche Erkrankungen, psychisch-seelische Probleme, Verhaltensstörungen und Haltungsthematiken können so geklärt werden. Auch Tiere, die nur eingeschränkt einer direkten Diagnostik zugeführt werden können, sind mit Hilfe der Tierkinesiologie unkompliziert zu behandeln. Zur Optimierung von Leistungstraining, Fütterung, Haltungsbedingung oder Rehabilitation nach Operationen kann eine kinesiologische Austestung sinnvoll sein. Die Ursachen von Unarten der Tiere sind durch diese Untersuchungsmethoden umfassender und präziser diagnostizierbar.
Mit Hilfe der Tierkinesiologie lassen sich alle bekannten Behandlungsansätze der klassischen und alternativen Veterinärmedizin wie z. B. Akupunktur oder Homöopathie begleiten und in einen individuellen Therapieplan umsetzen.