Corona Regeln für die Tierambulanz
 
Liebe Angehörige, liebe Tierfreunde,
 
im Ambulanzfahrzeug gilt die 2G-Regel. Zugelassen im Fahrzeug ist nur eine Person pro Tier, die entweder vollständig geimpft oder genesen ist. Ihr elektronischer Impfausweis in Verbindung mit Ihrem Personalausweis ist akzeptiert.
Das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske ist verpflichtend. Masken werden Ihnen gerne zur Verfügung gestellt.
Sollten Sie nicht vollständig geimpft sein, so kann die Untersuchung/Behandlung in Ihrem Zuhause statt finden.
Unser großer Vorteil ist, dass alle notwendige Ausrüstung mobil einsetzbar ist.
Beim Hausbesuch gilt die 3G-Regel. Dieses bedeutet für Ungeimpfte, dass ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorgelegt werden muss. Sollten Sie keinen Schnelltest haben, so halten wir auch diesen für Sie bereit.
Die Kosten für unseren Schnelltest belaufen sich auf € 10.- inkl. ges. MwSt. Die Wartezeit (i. d. R. bis zu 30 Minuten)
wird Ihnen mit € 38,08.- inkl. MwSt. in Rechnung gestellt.
"Ihr Gesundheitszustand"

Sollten Sie sich krank fühlen, erkrankt sein, oder Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus zeigen (Erkältungssymptome, Husten, Fieber), kommen Sie nicht selbst mit Ihrem Tier. Sprechen Sie zunächst das weitere Vorgehen mit uns telefonisch ab, zum Beispiel die Übergabe des Tieres an uns, draußen vor der mobilen Behandlungseinheit oder die Begleitung durch eine andere Person.

"Risikogruppen"

Das Gleiche gilt, falls Sie zu einer Risikogruppe gehören oder in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten unterwegs gewesen sind oder Kontakt zu einer Person gehabt haben, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert ist,

begleiten Sie nicht selbst Ihr Tier.

Wir versuchen mit diesen Regelungen Sie und uns zu schützen, um eine amtliche Schließung

zu verhindern, damit wir auch im Notfall für Ihre Tiere da sein können.

Bitte halten Sie sich an diese Vorgaben!
Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Maßnahmen.


Wir danken für Ihr Verständnis!


Christian Ergenzinger & Co.